Nuad Thai Massage

Der Menschen in seiner Gesamtheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet

Traditionelle Thai Massage, auch Nuad Phaen Boran genannt, das übersetzt soviel wie „uralte, heilsame Berührung“ bedeutet, ist eine einzigartige Behandlungsform, deren Ursprung im asiatischen Raum liegt und auf einer ca. 2500 Jahre alten Tradition basiert.

Traditionelle Thai Massage, ist wie fast alle fernöstlichen Behandlungen eine Technik, die den Menschen in seiner Gesamtheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet und auch dementsprechend ganzheitlich be-handelt. Das Konzept einer umfassenden, sanften aber durchaus dynamischen Behandlungsform, wendet eine Kombination aus Akupressur, Stimulation der Meridiane und Energiebahnen (Sen-Linien) an, die durch sanfte Dehnungen und rhythmischen Druck mit Daumen, Händen, Ellenbogen, Knien und Füßen des Therapeuten aktiviert werden. So werden nicht nur Bindegewebe, tieferliegende Muskeln und Gelenke behandelt, sondern auch positiver Einfluss auf das Nerven-, Verdauungs- und Atmungssystem genommen.

Die Massage findet auf dem Boden, auf einem traditionellen Massage Futon ohne Öl statt und der Klient ist während der Behandlung vollständig bekleidet.

Für die Behandlung bitte eine lange, bequeme Hose (am besten Jogginghose oder Leggings) und ein T-Shirt oder Langarm-Shirt mitbringen.

 

Anwendungsgebiete:

Thai Massage hilft Stress und Spannungszustände abzubauen, bzw. als Präventivmassnahme um Spannungen erst gar nicht auf körperlicher Ebene entfalten zu lassen.

  • Hilft bei Verspannungen und Schmerzen im Nacken-, Schulter-, Rücken- und Hüftbereich
  • Erhöht die Flexibilität des Bewegungsapparates
  • Stärkt das Immunsystem
  • Reduziert Spannungskopfschmerzen
  • Steigert Gesundheit und Vitalität

Thai Massage eignet sich daher für eine weitgefächerte Zielgruppe, vom „Gestressten“ oder körperlich inaktiven Menschen bis hin zu bewegungsorientierten Personen wie z.B. Sportler als perfekte Ergänzung zu jeder Trainingsroutine.

 

Kommentare sind geschlossen